Grüne Geldanlage: naturstrom AG emittiert Genussrechte

Geldanlage mit Förderung der Erneuerbaren Energien

Selbst aktiv am Ausbau Erneuerbarer Energien mitwirken und gleichzeitig das eingesetzte Kapital arbeiten lassen? Das ist nun auch für "Klein-Investoren" möglich, durch die Zeichnung von Genußrechten der naturstrom AG. Für alle, denen der reine Bezug von Ökostrom nicht ausreicht und die mehr zur Energiewende beitragen möchten ist dieses Angebot sicherlich nicht uninteressant. Und besonders vor dem Hintergrund der in Mißgunst geratenen Banken eine durchaus überlegenswerte Alternative für eine Geldanlage mit doppeltem Nutzen.

 

Offizielle Pressemitteilung der naturstrom AG

Düsseldorf, 18. Oktober 2010. Die NATURSTROM AG wächst zügig und gibt zum weiteren Ausbau der Geschäftsaktivitäten erstmals in der Unternehmensgeschichte Genussrechte heraus. Es werden 10.000 Genussrechte zu 500,00 Euro angeboten, so dass das Emissionsvolumen bei 5 Mio. Euro liegt. Mit dem Genussrechtskapital erhält der Düsseldorfer Ökostrompionier zusätzliches Working Capital, um sowohl den Stromhandel als auch die Projektentwicklung forcieren zu können. Die Genussrechte haben eine Laufzeit bis zum 30. Juni 2025, können aber bereits vorzeitig ab 2017 gekündigt werden. Sie sind mit einer Grunddividende von 4,0 % p.a. des Nennwertes ausgestattet. Ab 2017 winkt eine zusätzliche variable Dividende von weiteren bis zu 4,0 % p.a., so dass die Anleger eine interessante Dividende von bis zu 8,0 % des Nennwertes erzielen können. Wie bei Genussrechten immer der Fall, ist die Auszahlung der Dividende abhängig von der Erzielung ausreichend hoher Jahresüberschüsse.


„Im vergangenen Geschäftsjahr konnten wir das höchste Wachstum und zugleich den höchsten Jahresüberschuss der Unternehmensgeschichte verbuchen“, so Dr. Thomas E. Banning, Vorstand der NATURSTROM AG. „Und es geht weiter auf diesem Wachstumspfad, denn angesichts der Kungeleien zwischen Regierung und Energiekonzernen zur Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke entscheiden sich immer mehr Bürger für einen Ökostromanbieter. Mit unserem Produkt naturstrom bieten wir maximalen Umweltnutzen bei einem sehr wettbewerbsfähigen Preis – trotz der höheren Produktqualität billiger als die meisten Anbieter von Normalstrom. Kein Wunder, dass der Zustrom neuer Kunden bei uns nicht versiegt.“


80.000 Kunden sind es bereits, schon bald soll die Schwelle von 100.000 Kunden überschritten werden. Aber Wachstum benötigt Liquidität, das weiß jedes Unternehmen. So müssen bei NATURSTROM Anzahlungen und Sicherheiten für zukünftige Stromeinkäufe gestellt und neue regenerative Erzeugungsanlagen geplant und gebaut werden.


„Die NATURSTROM AG ist mehr als einfach nur ein Strom- und Gasversorger“, so Dr. Thomas E. Banning. „Wir treiben die dringend benötigte Energiewende mit marktwirtschaftlichen Mitteln voran. Das Genussrechtskapital wird uns dabei helfen.“ Anlegern bieten die Genussrechte die Möglichkeit, auch als Kleininvestoren den Ausbau einer dezentralen und umweltorientierten Energieversorgung aktiv zu
unterstützen. Gezeichnet werden können die Papiere ab sofort bis zum 30. Juni 2012. Für Aktionäre, Mitarbeiter und Kunden sogar mit einem Nachlass. Interessenten finden alle wichtigen Informationen unter www.naturstrom.de/ueberuns/genussrechte/

Datum: 24. Oktober 2010
Kategorien: Ökostromanbieter
Anzahl Aufrufe: 3708
1 Kommentare
Thomas schrieb am 03. Dezember 2014:
Sehr guter Artikel

Ein sehr interessanter, aber vor allen Dingen auch informativer Artikel, denn das Interesse an dieser Form der Anlagemöglichkeit steigt auf jeden Fall immer weiter an. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es hier weit aus mehr Potential gibt, welches man in Anspruch nehmen kann. Die Zeit wird zeigen, was daraus tatsächlich am Ende wird.

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.